top of page

UNSER GREEN ENERGY JETZT IM MONATSANGEBOT FEBRUAR 2023!

ProLight Green Energy: „Der ultimative Lichtspeicher“

Was gibt es schöneres, als die Kraft der Natur zu nutzen, und zwar sowohl im stofflichen als

auch im feinstofflichen Sinne? Wie wäre es, wenn es eine Pflanze gäbe, die deutlich mehr

einzelne Inhaltsstoffe in sich trägt, als die allermeisten von uns überhaupt kennen und dabei

dem gesamten Organismus fast nebenbei noch jede Menge Energie in Form von Biophotonen

schenkt? Gibt es solch ein Naturwunder überhaupt?



SPIRULINA - DIE BLAUGRÜNE ALGE MIT DEM TURBOEFFEKT

Die unscheinbare, gerade einmal 0,3mm kleine blaugrüne Mikroalge mit dem botanischen Namen „Spirulina platensis“ ist so ein Naturwunder wie oben beschrieben. Genau deshalb können wir immer wieder viele wertschätzende Namensgebungen dieser Alge lesen:

Das grüne Gold aus dem See…

das blaugrüne Wunder…

das grüne Kraftwerk der Natur…


Wir sind der Meinung, keine dieser liebevollen und großartigen Begriffe ist übertrieben oder gar

unwahr. Schließlich ist Spirulina nicht nur leicht verdaulich, sondern glänzt vor allem mit folgenden Eigenschaften: Sie ist reich an Vitaminen (B12, E, Beta-Carotin), Spurenelementen (Selen und Lithium), Mineralstoffen (allen voran Eisen, Magnesium, Calcium), ungesättigten Fettsäuren und den so wichtigen und viel zu vernachlässigten „Sekundären Pfl anzenstoffen“.

Unter diesem Begriff , der in der Ernährungswissenschaft erst seit einigen Jahren intensiv erforscht wird, finden sich mehr als 10.000 verschiedene Einzelverbindungen.

Vieles ist noch unbekannt, sicher ist jedoch, dass diese Sekundären Pflanzenstoffe vielseitige und zahlreiche Wirkungen auf unseren Organismus haben, vor allem in der Krebsvorbeugung.

Nur eines davon möchten wir hier hervorheben: Kalium. Es ist bekannt dafür, dass es Blutdruck

und Blutzucker moduliert und obendrein verdauungsfördernd wirkt.


EIWEISS? JA, BITTE! ABER WOHER?

Viele von uns sind nach wie vor in das Glaubensmuster verstrickt, die Milch von Kühen wäre ein

wichtiger Eiweißlieferant für uns Menschen und somit wichtig für die Gesundheit. Genau das

Gegenteil ist der Fall! Hier die Zusammenhänge kurz erklärt:

• Milch enthält fünf Eiweiße, darunter eines namens Kasein. Das ist im Falle des Kuhmilchkaseins eine dickflüssige, klebrige Substanz, aus der man Klebemittel für Holz herstellen kann.

• Rennin (ein Enzym) hilft, das Kasein zu verdauen, welches der menschliche Baby-Darm aber nur in sehr geringer Menge produziert; der Darm eines Erwachsenen produziert überhaupt kein Rennin mehr!

• Das Kasein ist bei jeder Tierart von seiner Struktur her unterschiedlich.

• Ein artfremdes tierisches Eiweiß will unser Körper somit nicht und reagiert oft zurecht mit einer Milchallergie!

• Kuhmilcheiweiß wird im Darm zu Schleim.

• Die Kuhmilch ist von allen Nahrungsmitteln der Schleimbildner Nummer eins! Kasein wird im

Körper des Menschen zu dickem, zähem Schleim, der das gesamte Atem- und Verdauungssystem verklebt und reizt. Warum bildet der Körper Schleim? Er umgibt die Fremdkörper und macht sie auf diese Weise vorerst unschädlich. Jetzt können die Säfte der

Bauchspeicheldrüse die von Schleim umgebenen Fremdkörper auflösen. Milch und ihre Bestandteile, wie z. B. das Kasein, sind solche Fremdkörper!


DIE LÖSUNG

Wenn Eiweiß doch so wichtig ist und dabei die tierische Variante höchst ungesund: Woher bekommt dann der Mensch seine tägliche Ration davon?

Wie immer liegt die Lösung auf der Hand: durch ausgewogene, (größtenteils) vegetarische Ernährung. Am Beispiel der Elefanten oder Gorillas erkennen wir sehr schnell, dass jede Menge Eiweiß aus der pflanzlichen Ernährung hervorgeht. Buchweizen, Amaranth, Nüsse, Süsslupine und Hülsenfrüchte, allen voran die bekannte Sojabohne sind allesamt gute Eiweißlieferanten. Allerdings gibt es keine Pflanze, die annähernd soviel Eiweiß enthält wie die Spirulina-Alge! Bis zu über 70% dieser Pflanze ist pures Eiweiß! Somit gehört diese Süßwasseralge in jeden Haushalt und auf jeden Küchentisch, da sie eine ausgewogene Ernährung unterstützt. Für die Verwendung in der Krebs-Prävention ist auch interessant zu wissen, dass Spirulina reich an dem Pigment „Phycocyanin“ ist, von dem wissenschaftliche Studien gezeigt haben, dass es die Bildung von Krebszellen verhindern kann.


UNSERE EMPFEHLUNG

Wir empfehlen die tägliche Einnahme von ProLight Green Energy z.B. bei:

• (die ersten Punkte dürfen wir aus juristischen Gründen leider nicht schreiben...)

• für Veganer, aber auch unachtsame Mischköstler als Nahrungsergänzung wegen dem hohen

Vitamin B12-Gehalt

• für alle Sportler, da diese einen erhöhten Eiweißbedarf haben

• als feinstofflicher Energiespender, da diese „Wunderalge“ nicht zuletzt durch ihren hohen

Chlorophyllgehalt der uns bekannteste und wertvollste Lichtspeicher ist!


DIE ANWENDUNG

…ist äußerst einfach: Nehmen Sie mindestens 3-6 Presslinge täglich, bei Bedarf oder Gefühl auch mehr. Ideal ist die Einnahme deutlich vor den Mahlzeiten mit reichlich Wasser. Beste Tageszeit zum Einnehmen: spätnachmittags bis abends.

Übrigens: Jeder Pressling besteht aus 100% Spirulina-Alge. Ohne Zusatzstoffe!


Versorgen Sie und Ihre Familie jetzt mit Green Energy!

Lieferung nur solange Vorrat reicht. MHD: 03_2023
















23 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page