PROLIGHT RECOLON JETZT IM MONATSANGEBOT! GÖNNEN SIE IHREM DARM EINE KUR!

Aktualisiert: 1. März

Darm mit Charme!

…so lautet der Buchtitel des Bestsellers der genialen Autorin Giulia Enders. In diesem Buch beschreibt sie lebendig und höchst penibel, welch wichtige Rolle der Darm innerhalb des Verdauungssystems, ja des gesamten Körpers einnimmt. Zähne, Rachenraum,Speiseröhre, Magen: Über diese „Kollegen“ wird oft und ausführlich gesprochen, diskutiert und zu Hause herumgedoktert. Wir haben einen Bezug dazu. Unsere Zähne zeigen uns durch Verfärbung, Schmerz oder gar Ausfall sehr deutlich, dass wir sie zu lange stiefmütterlich behandelt haben. Und Zeichen wie unangenehmes Völlegefühl oder Sodbrennen nach einer zu großen und schweren Mahlzeit ordnet wohl jeder dem Magen zu und weiß, dass er diesem eben nichts Gutes getan hat. Der Darm dagegen führt ein oft stiefmütterliches Dasein. Zu Unrecht!



Ein unterschätztes und verschwiegenes Organ

Wir sprechen nicht gern über den Darm, es „schickt sich nicht!“, so jedenfalls wurde es uns aus den Kreisen der Vor-Generationen übermittelt. Dabei ist das letzte Glied unserer Verdauungs-kette für unsere Gesundheit, ja für unser Überleben, so wichtig! Und der Darm ist der direkte Draht zum Gehirn. Er ist mit 400-500m² Oberfläche unser größtes Immunorgan und beherbergt 70 Prozent der Abwehrzellen des Immunsystems. Diese haben die Aufgabe, Krankheitserreger und die besagten Giftstoffe unschädlich zu machen, die vorwiegend mit der Nahrung, aber auch durch z.B. Zahnsanierung in unseren Körper gelangen. Unterstützt wird die Immunabwehr von einem Milliardenheer nützlicher Bakterien und Pilze. Mehr als 500 Arten bilden zusammen die Darmflora. Ist sie intakt, können sich schädliche Mikroorganismen nicht dauerhaft im Darm einnisten. Übrigens hat er das größte Nervensystem nach dem Gehirn, noch ein Grund mehr, mal etwas genauer hinzusehen. Denn ein gesundes Darmmilieu und eine intakte Darmschleimhaut sind der erste Schritt für eine optimale Nährstoffaufnahme. Um die Körperfunktionen wieder in ein harmonisches Gleichgewicht zu bringen, ist es für alle „Geschädigten der Zivilisationskost“ äußerst ratsam, von Zeit zu Zeit so eine Darmreinigungskur durchzuführen. Nicht nur Übergewicht, Depressionen und Allergien können mit einem gestörten Gleichgewicht der Darmflora zusammenhängen!


Das Immunsystem und unsere Bakterien

Seltsam wachsende Zellen werden abgetötet, Pilzsporen eliminiert, Bakterien zerlöchert und Viren durchgeschnitten: Ohne unser Immunsystem gäbe es in der Tat mehrmals am Tag Gründe genug, um sofort krank zu werden oder gar zu sterben. Es verfügt im wahrsten Sinne über Milliarden „Experten zur Erkennung von Fremden, Auftragskiller sowie Streitschlichter“. Und sie alle arbeiten hervorragend Hand in Hand und erledigen ihre Arbeit sehr präzise und gewissen-haft. Was die Meisten nicht wissen: Etwa 80 Prozent unseres gesamten Immunsystems sitzt im Darm! Und das aus gutem Grund: Hier gibt es nämlich am meisten zu tun.


Die Bakterien hierfür sitzen in der Darmschleimhaut und können somit ungestört ihre Arbeit verrichten, und das ist jede Menge: Täglich neue Arten von Bakterien kennenlernen und unterscheiden, ob diese nun gut oder schlecht für den Menschen sind. Gleichzeitig jedoch muss das Immunsystem im Darm sehr aufmerksam sein, um vor lauter Verteidigungsinstinkt die körpereigenen Bakterien nicht abzutöten! Das ist nicht immer ganz einfach, denn auf der Oberfläche mancher Bakterien befinden sich Strukturen, die denen unserer kleinen Körperzellen sehr ähnlich sind. Was das Ganze obendrein mit der Entstehung und Unterscheidung unserer Blutgruppen zu tun hat, lesen Sie am besten direkt im oben genannten Buch. Jedenfalls belasten wir die penible Immunarbeit unseres Darms aufgrund unserer heutigen Lebensweise enorm. Bewegungsmangel, Fehlernährung, Stress und zu wenig Wassertrinken sind wohl nur die bekanntesten Gründe, warum unser Darm und seine Flora in die Knie gehen. Hilfe von außen ist angesagt!



ProLight Recolon

Unser Recolon führt in der Tat ein unberechtigtes Schattendasein. Die ausgeklügelte Kombination wertvoller Schätze der Natur macht es zum einzigartigen Helfer, um den Darm und dessen Immunarbeit zu unterstützen und vor allem zu reinigen. Hier auf alle einzelnen Inhaltsstoffe einzugehen, würde den Rahmen sprengen, deshalb einige wichtige Auszüge: Die Amla-Frucht - ein Geschenk der Natur: Am meisten bekannt geworden ist die Amlabeere als natürliche Vitamin C-Quelle. Flohsamenschalen zeichnen sich nicht nur durch eine ausgesprochen gute Quellfähigkeit aus, sondern besitzen auch eine Menge wichtiger Ballaststoffe und Antioxidantien. Curcumin ist bekannt als Antioxidans. Ingwer: Die „Heilpflanze des Jahres 2018“ hat antioxidative und antientzündliche Eigenschaften. Bromelain: Das Enzym der Ananas ist vor allem bekannt durch seine entzündungshemmende und abschwellende Wirkung. Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit und machen Sie eine Darmkur mit Recolon! Täglich 3x2 Kapseln je 20 Minuten vor dem Essen einnehmen. Hinweis: Das MHD liegt beim 26.03.2022 – nur solange Vorrat reicht!















18 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen