top of page

HAUTPFLEGEÖLE IM PAKET! JETZT IM MONATSANGEBOT JUNI 2023!

Diesen Monat widmen wir unserem größten Organ: der Haut! Sie macht etwa 20% unseres gesamten Körpergewichts aus und hat eine Fläche von rund 2 Quadratmetern. Unsere Haut ist nicht nur in der Lage, bei extremen Situationen bis zu 10 Liter Wasser in Form von Schweiß auszuleiten, vielmehr transportiert sie bei Bedarf allerlei Stoff e nach außen. Deshalb wird die Haut auch oft als „dritte Niere“ bezeichnet.

Doch die Richtung des Stoff austausches ist bei weitem keine Einbahnstraße. Allerlei Substanzen in einer bestimmten Teilchengröße können über die Haut aufgenommen werden und in die Blutbahn gelangen. Deshalb ist es ja so wichtig, nur „Gutes“ in Kontakt mit der Haut zu bringen.


„Gift auf unserer Haut“…

So lautet der Titel eines Buches von Michael Droste-Laux. In diesem sehr empfehlenswerten Werk beschreibt er auf einfache und dabei ausführliche Weise, welche fatalen Auswirkungen es haben kann, wenn wir Jedes und Alles, was wir von der Industrie aufgetischt bekommen, ungefragt auf unser wichtiges Organ schmieren.

Vielmehr sollten wir die Entsäuerungs- und Ausleitungsfunktion unserer Haut unterstützen und ausschließlich Kosmetika ohne kritische Substanzen verwenden. Am meisten Sinn macht es obendrein, wenn diese Kosmetik basisch ist.


Der allseits gängige Begriff „Säureschutzmantel“ ist freilich nichts weiter als eine Farce der Industrie, die die natürlich vorhandene Entsäuerungsfunktion unseres wichtigen Organs möglichst unterbinden will, um uns abhängig zu machen.

Von was abhängig machen? Vom ständigen Konsum aller möglichen Pflegeprodukte, die die angeborenen und ansonsten natürlich stattfindenden Prozesse -mittels viel Geld übrigens- auszugleichen versuchen; ein Teufelskreis! Mehr dazu lesen Sie bitte im links genannten Buch.



Gutes für die Haut

Was also können wir tun, um unsere Haut möglichst zu unterstützen? Chemikalienfreie Kleidung aus Naturfasern tragen, möglichst wenig Säurebildner essen, Stress und E-Smog reduzieren, basische Naturkosmetik verwenden, gemäßigte Sonnenbäder OHNE Sonnencremes genießen, reichlich Bewegung in der Natur und natürlich regelmäßig ein Basenbad nehmen.

Wenn wir all das beherzigten, wäre das schon ein sehr guter Anfang. Obendrein stellen wir Ihnen heute gerne zwei weitere Highlights für die Haut vor:


Droste-Laux Ayurvedisches Massageöl

Nach ayurvedischer Tradition mit Johanniskraut und Basilikum

Unser Massageöl orientiert sich bei der Herstellung an ursprünglichen vedischen Schriften. Das indische „Wissen vom Leben“ haben wir auf unsere europäische Kultur übertragen und mit heimischen Kräutern verfeinert. Ayurveda ist eine traditionelle Heilkunst, die bis heute vorrangig in Indien, Nepal und Sri Lanka praktiziert wird. Besonders in Indien wird Ayurveda als Heilmethode akzeptiert und sogar wissenschaftlich gelehrt. Es ist eine Kombination aus Erfahrungswerten und Philosophie, die sich auf die wichtigen physischen, psychischen, emotionalen und spirituellen Aspekte der menschlichen Gesundheit und Krankheit konzentriert.

Ein zentrales Element hiervon ist die Ayurveda-Massage. Der Schwerpunkt liegt hierbei, die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren und die Entgiftung des Körpers voranzutreiben. Bei der Ayurveda-Massage wird das Gewebe gestärkt, die Muskulatur entspannt und der Lymphfluss gesteigert, sodass die Giftstoffe aus dem Körper ausgeschieden werden.


Bei unserem Ayurvedischen Massageöl wird aus Kräutern ein Sud hergestellt, der anschließend nach alter Tradition mit dem Sesamöl solange verkocht wird, bis das Wasser verdampft ist. So gehen die Inhaltsstoffe ins Öl über, welches die Farbe, den Geruch und Geschmack der verwendeten Kräuter annimmt. Der Kochvorgang dauert unter ständigem Rühren bis zu 72 Stunden.


Mit unserem Massageöl gleiten Ihre Hände während einer Massage wie von selbst über die Haut und es entstehen flüssige Massagebewegungen, die für pure Entspannung sorgen. Durch das Ayurvedische Massageöl wird die Haut zusätzlich mit wichtigen Nährstoffen und Vitaminen versorgt und sanft gepflegt. Ein gestärktes Nervensystem und reine, glatte Haut sind das Ergebnis.

Tipp: Das Öl kann auch bei der Rasur eingesetzt werden. Einige Tropfen in die Rasiercreme geben und glatte, entspannte Haut genießen.

Inhaltsstoffe: Sesamöl, Sonnenblumenöl, Kokosöl, Rapsöl, Ingwerwurzel, Lavendelblüten, Johanniskraut, Basilikum, Lemongras, Mandelöl, Macadamianussöl, Nachtkerzenöl


Droste-Laux Entspannungs-Fluid mit ätherischen Ölen

Mit Rosenwasser, Minzöl, Eukalyptusöl und Rosmarinöl

Unser Entspannungsfluid ist ein reines Naturprodukt zum Einreiben und Massieren zur Entspannung oder bei Stress im Alltag. Es ist angenehm erfrischend auf der Haut und gut fürs Gemüt. Es hat viele Anwendungsmöglichkeiten:

• zum Einreiben von verspannten Körperpartien, wie beispielsweise Nacken, Rücken, Schläfen

• bei Zahnfleischentzündungen oder Bläschen im Mund / auf der Zunge

• zur Massage pur oder gemischt mit unserem Massageöl

• Nach dem Sport oder körperlicher Arbeit beanspruchte Körper-Partien einreiben.

• Bei Erkältung einen Tropfen unter die Nase reiben.

• 2-3 Tropfen mit auf die Zahnbürste geben.

• Auch als Mundspülung verwendbar!


Optimal bei Sport & körperlicher Anstrengung

Das Entspannungs-Fluid können Sie vor und nach dem Sport oder anderen körperlichen Aktivitäten verwenden. Es ist ideal für Nacken-, Schulter-, Gelenk- und Sportmassagen geeignet und hilft dabei, die Muskulatur zu entspannen und vor Übersäuerung zu bewahren.


Unser Tipp für beide Öle:

Geben Sie doch einfach mal ein paar Tropfen mit ins Basenbad! Nutzen Sie dieses Kombi-Paket und erfahren Sie seine wohltuende Wirkung.




17 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page