ES GIBT WIEDER 9 WEITERE HEILBERATER! HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH.

Am vergangenen Sonntag, 26.06.2022 haben neun weitere Heilberaterinnen die Prüfung erfolgreich bestanden! Nach einem sehr intensiven, ereignisreichen und emotionalen Wochenende konnten wir bei herrlichem Sommerwetter den Ausblick auf den Bodensee genießen und so richtig ausgelassen feiern. Was für ein Fest!

Wir gratulieren euch recht herzlich und wünschen euch für eure Zukunft alles Gute und viel Freude und Erfolg beim TUN. Denkt immer dran: Die Menschen brauchen euch! Geht raus und tut Gutes!

Herzlichst

Valeska, Markus und das gesamte Akademie-Team



Du möchtest auch so glücklich strahlen und Heilberater werden? Hier erfährst du, wie...


1. Was einen Heilberater ausmacht Der Heilberater lebt einen Ansatz, den die etablierte Medizin bisher größtenteils ausblendet: das Gesetz der Resonanz. Wir ernten, was wir säen. Gerne versteht sich der Heilberater als wertvoller Wegbegleiter, der den Menschen auf seinem neuen Weg zu Gesundheit und Wohlbefinden liebevoll begleitet. Die gemeinsamen Ziele sind dabei auch solche, die uns als Mensch ursprünglich angeboren wurden: innere Stabilität, Ausgeglichenheit, Persönlichkeitsentwicklung oder auch Entfaltung des inneren Potenzials. Auch Entspannung und innere Ruhe spielen dabei eine wesentliche Rolle. 2. Die Ausbildung zum Heilberater Mit unserer neuen Ausbildung kombinieren wir ganzheitliche, wirkungsvolle Energiearbeit auf der einen Seite mit erfolgreichem und rechtssicherem Arbeiten auf der anderen. Kaum eine andere Ausbildung in diesem Bereich beschäftigt sich so intensiv mit dem Menschen als Ganzes und weist gleichzeitig auf unsere heutigen „VER-rückten“ Lebensumstände hin. Als Heilberater für ganzheitliche Gesundheit bist du in der Lage, deinem Mitmenschen mit all deiner Liebe, deinem Wissen und den erlernten Fähigkeiten zur Seite zu stehen, wenn dieser zur Gesundheit zurück finden oder vor allem gesund bleiben möchte. Du kannst gefühlvoll auf dessen Lebenssituation eingehen, welche wir auch „IST-Zustand“ nennen. Zum einen kann deine Arbeit nun darin bestehen, dem Kunden wertvolle Ratschläge für die Erhaltung der Gesundheit zu geben, z.B. im Umgang mit Elektro-Smog, Schlafplatz, Säure-Basen-Haushalt, Wasser & Salz, Ernährung, etc. Auf der anderen Seite kann deine Haupttätigkeit darin bestehen, seinen Energiekörper auszugleichen bzw. zu versorgen. Die Schwerpunkte hierbei sind Meridianausgleich, Arbeit an den Chakren, Einsatz von Klangschalen sowie Edelsteinen, Arbeit mit Photonen-Licht, Wirbelsäulen-Balance sowie Aktivierung des Lymphsystems. Das ausgeklügelte Zusammenspiel all dieser Faktoren findet in der LemBa-Methode seinen Ursprung und macht den Heilberater einzigartig. 3. Emotionen als Spiegel der Organe Vor allem lernst du während der Ausbildung die zwölf Hauptorgane der TCM-Organuhr kennen, an welchen hauptsächlich gearbeitet wird. Die Zusammenhänge zwischen entsprechendem Organzustand und den zugehörigen Emotionen werden aufgezeigt und entsprechend wirkungsvolle Affirmationen erarbeitet. Im einfühlsamen Gespräch können somit teils tief vergrabene Muster und Glaubenssätze aufgedeckt und korrigiert werden. Ein weiterer wichtiger Faktor hierbei ist das Erlernen von energetischen Testverfahren wie Arbeit mit der Einhandrute, dem Pendel oder kinesiologische Tests. Die ebenso wichtigen Themen Existenzgründung, Marketing und Berufsrecht runden die Ausbildung ab.

4. Der Aufbau der Ausbildung Unsere Ausbildung findet im Blockunterricht jeweils am Wochenende statt. Sie ist so aufgebaut, dass keinerlei medizinische Vorkenntnisse nötig sind. Die Ausbildungsinhalte bauen systematisch und einfach erlernbar aufeinander auf. Das Studium zu Hause bietet hierbei jedem die Möglichkeit, die theoretischen Inhalte je nach individueller Situation durchzuarbeiten und die Praxis zu üben. Die gesamte Ausbildungsdauer beträgt etwa ein Jahr und umfasst 10 Unterrichtseinheiten.















313 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen